Donnerstag, 11. Oktober 2012

Wärme/Kältekissen

Ich habe ein paar Wärme und Kältemäuschen genäht.

Anwendung bei Schlafstörungen, Nacken- und Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen, Rheumatischen Beschwerden,Blähungen, Verspannungen und Regelschmerzen. Für Babys und Kinder zum Aufwärmen von kalten Händen oder Füßen, bei Ohren- und Bauchschmerzen und bei Darmträgheit sowie Blähungen sind sie ebenfalls bestens geeignet. Ein Wärmekissen zum kuscheligen Vorwärmen des Kinderwagens oder des Bettchens im Winter lässt Babys besser schlafen. .




Kältebehandlung: Sie geben die Kälte dosiert ab und vermeiden so eine unerwünschte, zu starke Kühlung der entsprechenden Körperteile (wie sie z.B. häufig bei Kühlkompressen vorkommt). Sie wirken schmerzlindernd bei Migräne, Zahnschmerzen, Augenreizungen durch Heuschnupfen und Überanstrengung, bei Blutergüssen, Prellungen und Entzündungen. Sie helfen auch sehr gut bei Nasenbluten und Fieber.


Keine Kommentare: